Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

 

UN-Botschafter Ron Prosor verteilte falsche Oscars an Länder des Nahen Ostens, die regelmäßig Menschenrechte missachten, jedoch nicht von der UN dafür zur Rechenschaft gezogen werden:

- Für die beste schauspielerische Leistung – Für die Darstellung eines liebenswerten Landes, das nebenbei Nuklearwaffen entwickelt und den Holocaust leugnet und mit der Zerstörung eines anderen Mitgliedslandes droht. ... Der Oscar geht an den Iran.

- In der Kategorie des besten Nebendarstellers – für die unerbittliche Unterstützung des Assad Regimes bei der Tötung von hunderttausenden Zivilisten. ...Der Oscar geht an die Hisbollah.

- In der Kategorie für die besten visuellen Effekte – für das erfolgreiche Ausblenden von Frauen aus der Öffentlichkeit. ... Der Oscar geht an ... Achtung Überraschung ... Saudi Arabien.

- Und schließlich, für die Umschreibung der Geschichte, der Oscar für bestes Editieren geht an... Die palästinenische Autonomiebehörde. Aber eigentlich hat die palästinenische Autonomiebehörde ja schon mehr als genug Preise von dieser Institution bekommen.

Quelle: NAI

Artikel mit Erlaubnis des israel heute Magazins, www.israelheute.com

zum Originalbericht